Sportmedizinische Betreuung

Nach einer positiven Leistung im Eignungstest ist noch eine sportmedizinische Kontrolle nötig, um eventuelle gesundheitliche Risiken durch die gegebene Mehrbelastung auszuschließen.
Dieser Gesundheitscheck wird im Rahmen der Sporttauglichkeitsuntersuchung für Kinder und Jugendliche (Vereinssportler) über die Landessportabteilung abgewickelt und von der SMS Schwaz organisiert und abgewickelt.

In der ersten Sportklasse findet die Untersuchung in der Praxis von Dr. Stefan Trobos – Orthopädie statt,
wo ergänzend für jedes Kind ein persönliches Muskelprofil erstellt wird.
Dabei sollen etwaige muskuläre Dysbalancen aufgezeigt werden, die mit Hilfe eines individuell angepassten Trainingsprogrammes-im Sinne eines Kompensationstrainings- zu Hause und in der Schule ausgemerzt werden.

 

In der zweiten Klasse wird vom Verein Nachwuchsleistungssport Tirol ein „Functional Movement Screen“ durchgeführt. Der FMScreen, ein standardisiertes Testverfahren aus Amerika, überprüft wichtige konditionelle Fähigkeiten zur Erfassung potentieller Verletzungsrisiken und ineffizienter Bewegungsmuster.
Schwächen sollen so rechtzeitig erkannt und Trainingsempfehlungen darauf abgestimmt werden.


In der dritten Klasse findet die Sportuntersuchung bei Dr. med. univ. Markus Angerer – Sportmedizin statt.
Für Kinder ab 12 Jahren wird ergänzend ein Ruhe-EKG durchgeführt.

Über alle vier Jahre werden schulintern die Muskelprofile unserer SchülerInnen kontrolliert und mit individuellen Trainingsprogrammen begleitet.

Mit unserer Basisarbeit möchten wir das Training der Sportvereine nachhaltig ergänzen und unterstützten!